Kinderwohngruppe Campus

Kinderwohngruppe

Unser Angebot richtet sich an...

...Familien, deren Kinder (ab 5 Jahren), insbesondere Geschwisterkinder, mittel- bis langfristig in einer überschaubaren Gruppe stabilisiert und gefördert werden sollen.

...Kinder, die ein besonders von Beziehungskontinuität geprägtes Umfeld für ihre psychische und soziale Entwicklung brauchen.

...Geschwisterkinder, denen auch bei Sonderbedarfen nach §35a SGB VIII oder nach §53 SGB XII ein Zusammenleben im Geschwisterverbund sowie inklusiv mit anderen Kindern ermöglicht werden soll.

Wir setzen uns das Ziel...

...den Kindern einen geschützten und haltgebenden Lebensrahmen zu geben und eine Atmosphäre zu schaffen, in der die Kinder Sicherheit, Geborgenheit, Zuspruch und Förderung erfahren.

...die Kinder und Familien zu entlasten, Teilhabemöglichkeiten gemeinsam neu zu ergreifen und ggf. einzuüben.

...die bis zur Aufnahme erfahrenen Nachteile und seelischen Belastungen überwinden zu helfen.

...den Kindern positive, beziehungsgebundene Erfahrungen zu ermöglichen, die sie resilienter, entscheidungsfähiger und in ganz individueller Weise wachsen lassen.

...die Kinder insbesondere im Rahmen der geschwisterlichen Bindungsverhältnisse zu stärken.

...alle Möglichkeiten und Chancen zu nutzen, die für eine Rückkehr der Kinder zu ihren Eltern sprechen, zumindest jedoch eine bestmögliche Begleitung elterlicherseits zu erreichen und mit den Kindern soziale Netzwerke aufzubauen, die über die Hilfe hinaus tragfähig und nachhaltig sind.

Das Leistungsangebot beinhaltet...

  • eine Rund-um-die Uhr-Betreuung für sieben Kinder zur Sicherung der Grundbedürfnisse und des Kinderschutzes,
  • die Begleitung und Unterstützung der Eltern- Kind- Beziehungen einschließlich der dafür geschaffenen Gast- und Übernachtungsmöglichkeit für Eltern im Haus,
  • die individuelle Entwicklungsförderung der Kinder in einem strukturierten Alltag mit Spiel, altersgerechter Verselbständigung und umfassender Versorgung,
  • die altersgemäße Anleitung zu lebenspraktischer Versiertheit und Eigenständigkeit sowie die Entwicklung von Lebensentwürfen und Zukunftsperspektiven, Förderung und Begleitung im Kontext von Kita und Schule,
  • Realisierung von Angeboten zur kulturellen Teilhabe sowie die Unterstützung bei der Verfolgung individueller Neigungen und Interessen,
  • gruppenpädagogische Angebote, Gruppenrunden, Ausflüge, Rituale, Feiern und gemeinsame Urlaubsreisen.

Eltern- und Familienarbeit...

...findet im Rahmen eines systemisch orientierten allparteilichen Hilfeprozesses statt, in dem Eltern bzw. andere wichtige Familienmitglieder bestmöglich in Verantwortung für ihre Kinder bleiben oder kommen können. Dazu gehören Besuchsmöglichkeiten, Wochenendübernachtungen im Projekt, intensivierte Phasen des Miteinanders bei Rückkehrvorbereitungen, Übungsmöglichkeiten bei Alltagsaktivitäten sowie die gemeinsame Reflexion und Erfahrungssicherung.

Besonderheiten

Für Kinder unter dem sechsten Lebensjahr und für Kinder mit individuellem Förderbedarf bieten wir ein zusätzliches Betreuungsmodul mit dem Stundenumfang 10 und 20 Wochenstunden an.

Unser Team...

...besteht aus fünf engagierten und zugewandten Fachkräften mit vielfältigen Qualifikationen und Erfahrungen.

...Orientiert am Bedarf des jeweiligen Kindes werden zusätzliche Ressourcen “aus einer Hand“ bereitgehalten.

Zum Team gehört eine Hauwirtschaftskraft, die die Kinder altersgerecht in hauswirtschaftliche Dinge sowie eine gesunde Ernährung einbezieht. Das Team wird sozialpädagogisch geleitet und unterstützt.

Ausstattung und Wohnen

Das Wohnprojekt befindet sich in einer Ein- und Mehrfamilienhausgegend im Stadtteil Karlshorst, (Lichtenberg) und ist in nachbarschaftlicher Weise gut eingebettet. Das Wohnhaus wurde extra für die Bedarfe der Kinder entworfen, gebaut und 2015 eröffnet. Es stehen entsprechend kindgerechte Einzelzimmer sowie ein Doppelkinderzimmer für besondere Geschwisterkonstellationen zur Verfügung. Passende Gemeinschafts- und Funktionsräume ermöglichen ein vielseitiges Miteinander sowie sichere Rückzugsmöglichkeiten. Im Haus befindet sich ein Elternzimmer, welches für Besuche über Nacht oder für angemessen geschützte Eltern- Kind- Kontakte zusätzlich genutzt werden kann. Eine Terrasse sowie ein Garten mit Spielgeräten und Grünflächen ermöglichen zusätzlich freies sowie gemeinsames Spiel und Bewegung. Es bestehen gute Anbindungen an Kitas, Schulen, Ärzte, Freizeit- und Kultureinrichtungen in unmittelbarer Nähe.

Wir kooperieren eng mit...

...den fallführenden Jugendämtern, Fachdiensten wie KJPD, KJGD, SPD, Familienberatungsstellen, Kinderärzt_innen und Therapeut_innen, dem Sana Klinikum und dem KEH Berlin, Kitas und Schulen sowie der Jugendwohngemeinschaft “Villa Regenbogen“, die sich auf dem gemeinsamen Grundstück befindet und ggf. auch Übergänge ermöglicht.